Rocket Fuel
Aktuelles
Aktuelles
Workshop-Aktionen
Rezepte

Ab in den URLAUB :)

5 wichtige Schritte zum Erfolg!

***  1.  *** 


Aktiviere deinen im Workshop gekauften Monatspass mit dem freigerubbelten Zugangscode über den unten stehenden Link!

Bitte bringe beim Besuch des nächsten Workshop einen Ausdruck/Screenshot von deiner MonatsPass Nummer als Bestätigung mit.

***

*** 2. *** 


Lade Dir nach MP-Aktivierung gleich die WW-App herunter. Klicke einfach auf das entsprechende Bild ( I-Phone im App Store oder Androide im Play Store)


Überschrift

***


*** 3. *** 

Damit du dich schnell in deiner WW-APP zurecht findest, klicke einfach auf das Video-Tutorials Bild. 

***

*** 4. ***

Abonniere hier auf der Seite (ganz unten) meinen persönlichen Newsletter @.  Damit erhältst Du jeden Sonntag alle Info´s rund um Dein Treffen in Ratingen und der wöchentlichen Themen. Natürlich gibt es auch immer ein exclusives Rezept von mir.

*** 5. ***

Ich freue mich sehr, über jede Nachricht oder Anregung von Dir in meinem Gästebuch, welches Du auch auf dieser Seite ganz unten findest :) 


TOLLES  ANGEBOT FÜR UNSERE AKTIVEN GOLDMITGLIEDER!

860 Pfund an Lebensmittel für die "Ratinger-Tafel

Abnehmen für einen guten Zweck

Es ist an sich nicht überraschend, dass man bei den Weight Watchers gerne seine Pfunde abgibt. Unsere Teilnehmer wollen aber mehr, als nur die eigenen Pfunde verlieren und daher beschlossen sie, für jedes verlorene Pfund "Hüftgold" die gleiche Menge an Lebensmitteln für die Ratinger Tafel zu spenden.

Gesagt, …. Getan! In der Fastenzeit wurden insgesamt unglaubliche 363 kg abgenommen. Das „Gegengewicht“ wurde dann in Lebensmitteln mit ins Treffen gebracht. Viele haben für diesen guten Zweck „aufgerundet“ um die Ratinger Tafel in ihrer Arbeit noch mehr zu unterstützen.

Für mich als Coach war es schön zu sehen, wie wirklich jede/r Teilnehmer/in voll bepackt zur Tür herein kam und alle eigentlich denselben Gedanken hatten:
„Und das habe ich sonst immer mit mir rumgeschleppt!“.

Mit dieser wiederholten Aktion gewinnen doch immer wieder beide Seiten. Meinen Teilnehmern wird es so richtig bewusst, was Sie schon geschafft haben und mit der Lebensmittelspende kann vielen Menschen geholfen werden, denen es bei weitem nicht so gut geht.

Ingrid Bauer die Vorsitzende der Ratinger Tafel und ihr Team (siehe Bild) nahmen mit großer Freude über 430 Kilo Lebensmittel in Form von Nudeln, Mehl, Reis und Konserven, Kaffee, Babynahrung u.v.m entgegen.

Dies wird bestimmt nicht die letzte Unterstützung von uns für die Ratinger Tafel gewesen sein. Das Jahr ist noch lang und es gibt immer noch was an Hüftgold zu verlieren.

Weitere nähere Informationen über die Tafel erhaltet ihr auch über den folgenden Link.

Unser Stammtisch im März

Und wieder einmal haben wir uns in einer anderen Konstellation beim bereits zum vierten Stammtisch unserer Weight-Watchers Gruppen aus Ratingen-Breitscheid zusammengefunden. Es war ein sehr geselliger Abend mit köstlichem Essen . Alle kamen zu dem Ergebnis, diesen Stammtisch auf jeden Fall  weiter zuführen.

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
 
 
-
-
1
-
-
2
-
-
3
-
-
4
-
-
5
-
-
6
-
-
7
-
-
8
-
-
9
-
-
10
-
-
11
-
-
12

Unser Stammtisch im November

Bei unserem dritten Stammtisch ging es wieder hoch her. Diesmal waren wir im griechischen Restaurant "Meltemi" in Ratingen am Marktplatz. Es wurde viel gelacht, Gruppenübergeifend  kennengelernt, Erfahrungen und Tipps ausgetauscht und natürlich lecker gegessen und getrunken. Können diese Bilder lügen? :) 

Der nächste Stammtisch wird dann bestimmt in ca. 3 Monaten stattfinden. 

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
 
 
-
-
1
-
-
2
-
-
3
-
-
4
-
-
5
-
-
6
-
-
7
-
-
8
-
-
9

Unsere Sommerchallenge 2017 mit vierer-Teams war ein toller Erfolg!

über 4 Wochen haben die Teilnehmer in meinen beiden Treffen hart gekämpft. Hauptziel war es natürlich Pfunde zu verlieren.  Aber gerade jetzt in der Sommerzeit, mit vielen Outdoor-Aktivitäten wie: grillen, Biergarten, Urlaub usw., ist es nicht so einfach, das eigene Ziel immer im Augen zu behalten. Dafür haben sie einiges getan z.b. fleissig das Tagebuch täglich geführt, ihre wöchentlichen Aktivitätsziele erreicht, abgenommen und ins Treffen gekommen.....

Ich gratuliere ALLEN Teilnehmer, die an dieser Challenge teilgenommen haben, denn letztendlich haben sie alle gewonnen. :)) bzw. verloren.... nämlich Gewicht, viel Motivation, Teamgeist und jede Menge Spaß. Ihr wart alle "SPITZE"!

Herzlichen Glückwunsch an meine beiden "Sieger-Teams" :))

Team 1:   Nadine, Diemut, Stephanie und Daniela

Team 2:   Andrea, Manuela, Andrea und Petra

Ein herzliches Dankeschön geht an das Griechische Restaurant "Meltemi" in Ratingen, das die Vorspeise und den Nachtisch für diese Challenge gesponsort hat.  Ich freue mich schon sehr darauf, mit den beiden Teams dort einen kulinarischen Abend verbringen zu dürfen. Denn bei Weight Watchers reden wir nicht nur über das Essen, sondern wir tun es auch. :))

Beweisbilder werden natürlich folgen.


NACHTRAG: Nach der Ferienzeit haben wir es endlich geschafft, unsere Gutscheine im Restaurant "Meltemie" einzulösen und zusammen unseren Erfolg zu feiern.  Als gute WW-ler haben wir die Speisekarte schon vorab studiert und konnten so den Tag Punkte freundlich planen und im Programm bleiben.  Mit dieser Vorarbeit konnten wir dann das abwechslungsreiche und köstliche Essen, bei guter Stimmung und tollen Gesprächen, in vollen Zügen genießen. Wie man an den Bildern sieht, war wirklich für jeden Geschmack etwa dabei.     

Für diesen gelungenen Abend und für das schöne Geschenk, bedanke ich mich recht herzlich bei meinen acht Siegerinnen :)  


-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
 
 
-
-
1
-
-
2
-
-
3
-
-
4
-
-
5
-
-
6
-
-
7
-
-
8
-
-
9
-
-
10
-
-
11
-
-
12
-
-
13
-
-
14
-
-
15
-
-
16
-
-
17

***

Ein wirklich "RIESIGER ERFOLG" - 3 1 5 KG - Tierfutter für die "Ratinger Tierhilfe e.V." und eine Geldspende in Höhe von 110 Euro.


In meinen vier Weight-Watchers Treffen in Ratingen wurde in der Fastenzeit für den guten Zweck abgenommen. Meine Teilnehmer waren in dieser Woche eingeladen, die abgenommenen Pfunde nun als Tierfutter aufzuwiegen und als Spende mit ins Treffen zu bringen. Für jede(n) einzelnen Teilnehmer war es toll, auf diese Weise den eigenen Erfolg zu erspüren.

Aber auch das Gesamtergebnis von insgesamt 315 kg in Form von Tierfutter war sehr beeindruckend.  Am Mittwochabend wurde  ein großer Teil der Spende persönlich an Frau Böttcher, die Vorsitzende der Ratinger Tierhilfe e.V., im Treffen übergeben. Der ganze Kofferraum ihres großen Kombi war bis obenhin voll beladen.  Die zweite Ladung an Futterspenden und auch eine Geldspende in Höhe von  insgesamt 110 Euro wird diese Woche Mittwoch ebenfalls persönlich an Frau Böttcher überreicht.

Ich möchte mich recht herzlich bei meinen lieben Teilnehmer für diese tolle Aktion bedanken. Damit habt ihr viele Tierherzen glücklich gemacht :)


-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
 
 
-
-
1
-
-
2
-
-
3
-
-
4
-
-
5

***

Abnehmen für einen guten Zweck


Es ist an sich ja nicht überraschend, dass man bei uns, den Weight Watchers, gerne seine Pfunde abgibt. Meine beiden Gruppen wollen aber noch mehr, als nur die eigenen Pfunde zu verlieren und haben daher beschlossen, für jedes verlorene Pfund „Hüftgold“ die gleiche Menge an wertvollen Lebensmitteln für die Ratinger Tafel zu spenden. Daher haben sie sich so richtig ins Zeug gelegt und viele Pfunde- verloren. Das „Gegengewicht“ wurde dann in Lebensmitteln mit ins Treffen gebracht. Viele haben sogar etwas „aufgerundet“ um die Ratinger Tafel in ihrer nützlichen Arbeit noch mehr zu unterstützen.

Für mich als Coach war es sehr schön zu sehen, wie wirklich jede Teilnehmerin voll bepackt zur Tür herein kam und alle eigentlich denselben Gedanken hatten:

„Und das habe ich sonst immer mit mir rumgeschleppt!“.

Durch diese Aktion wurde den meisten Teilnehmern erst so richtig bewusst, was sie schon alles geschafft haben.

Es ist der absolute Wahnsinn, was die Teilnehmer alles so mitgebracht haben. Ich bin stolz, solche engagierte und erfolgreiche Teilnehmer zu haben und möchte mich auf diesem Weg noch einmal bei allen recht herzlich für diese Aktion bedanken.

***


Eine sehr erfolgreiche Challenge 2016 :))


Sechs Wochen lang haben die Teilnehmer in Vierer-Teams sich gegenseitig unterstützt, motiviert, ergänzt und natürlich viel abgenommen; und so ihre Erfolge gefeiert. Es war in beiden Gruppen, Dienstag und Mittwoch, ein knappes Kopf an Kopf Rennen.Die zwei Sieger-Teams und ich wurden von der Familie Lumare in ihr Restaurant "Zur Grenze" in Ratingen/Lintorf zu einem Menü nach Weight Watchers Art eingeladen.

Es war ein wirklich geselliger und lustiger Abend mit meinen Teilnehmern, die sich jetzt auch gruppenübergreifend kennengelernt haben. In gemütlicher Atmosphäre konnten wir das köstliche Essen sehr genießen und sind dabei zu dem Entschluss gekommen, einen Stammtisch ins Leben zu rufen. Weitere Informationen dazu folgen.Vielen Dank an Marisa und Giovanni Lumare, die als Sponsoren das Siegeressen ausgerichtet haben.Nachfolgend die Bildergalerie zu unserem netten Abend.


-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
 
 
-
-
1
-
-
2
-
-
3
-
-
4
-
-
5
-
-
6
-
-
7
-
-
8
-
-
9
-
-
10
-
-
11

***


Der Zauberlöffel hat Einzug in unser Treffen gehalten!Jede Woche schaut der Zauberlöffel in die Küche einer Teilnehmerin. Diese zaubert dann ein schmackhaftes Gericht aus einem aktuellen WW-Kochbuch und erzählt im Treffen darüber.Schaue dir gerne die Bildergalerie an und hole dir Appetit

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
 
 
-
-
1
-
-
2
-
-
3
-
-
4
-
-
5
-
-
6
-
-
7
-
-
8
-
-
9
-
-
10
-
-
11
-
-
12
-
-
13
-
-
14
-
-
15
-
-
16
-
-
17
-
-
18
-
-
19
-
-
20
-
-
21
-
-
22
-
-
23
-
-
24
-
-
25
-
-
26
-
-
27
-
-
28
-
-
29
-
-
30
-
-
31
-
-
32

Alle Rezepte wurden von meinen Teilnehmern ausprobiert, selbst kreiert oder umgewandelt und für toll und lecker befunden. - Alle Angaben ohne Gewähr! :))Viel Spaß beim nachkochen!

Thunfischomelette mit Herz

Fingerfood mit Herz  Thunfischomelette
Zutaten:
1 Scheibe Vollkornbrot
1 Ei
½ Dose Thunfisch
1 Zwiebeln
Kresse
1 Prise Fleur de Sel
Pfeffer aus der Mühle
1 Knoblauch
1 kleine Chili
1 Blatt Salbei

Zubereitung:
Ei, Thunfisch, Zwiebeln, Knoblauch die o.g. Zutaten alle miteinander verrühren und in einer Pfanne sanft erhitzen. Bis die Konsistenz in der Pfanne einem Omelette entspricht, das Omelette vorsichtig herausnehmen und auf dem Teller in der gewünschten Form anrichten.
Hierzu können wie folgt serviert werden:
Frische Salate wie z.B.
Gurkensalat, jetzt zur Jahreszeit passend ein frischer Endiviensalat,
Tomatensalat, gemischte Salate, eben jeglicher Art.
Eine süß - saure Komponente mit Obst, sowie eine Avocado mit frischem ausgepresstem Zitronensaft
Anmerkung;
Aus meiner kleine Experimentation meiner Menüs möchte ich hier kurz anmerken, dass ich mit wenig oder fast keinem Fett wie Butter, Öl, etc. koche. Eine Salzreduktion bei fast allen Menüs vorgenommen habe. Diese dann durch die entsprechenden Kräuter ausgeglichen. Es kann hier durchaus jeder seiner Phantasie freien Lauf lassen. Bekanntlich sind auch hier die Geschmäcker verschieden.


.

Lachs-Wrap von Marion


Zutaten für 1 Portion/
1 Weight-Watchers Wrap
100 g Lachfilet
3 Cherry Tomaten
2 Pilze
5 Streifen Paprika
1 Knoblauch
1 Schalotte
1 TL Zitronensaft einer BIO Zitrone
5 Scheiben hauchdünn geschnittener Ingwer
Fleur de Sel
Pfeffer aus der Mühle
20 g Ajvar Paste aus dem Supermarkt
1 TL Öl
30 g Reibekäse leicht 16% Fett

Zubereitung:
Fisch war von gestern noch übrig und wurde ja in den von mir selbst gemachten Fisch Sud gegart,
Zuerst auf dem Wrap die Ajvar Paste verstreichen ca. 20 g, dann die o. g. Zutaten in einer Pfanne mit etwa 1 TL Öl deiner Wahl warm gemacht. Dann die Zutaten auf den Wrap mit der Ajvar Paste platzieren und bei 180° je nach Ofen mit etwas Käse, über den fertig belegten Warp, für ca. 5 Min, erhitzen.
Wrap heraus nehmen auf dem Teller anrichten wünsche ich hier einen guten Appetit.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Pochierter Zander auf Gemüse von Marion

Zutaten für 1 Portion/

50g Reis
Fleur de Sel
120 g Zanderfilet
Ingwer
Paprika rot
Chili
Schalotten
3 Tl Sesamöl
2 EL Soja - Sauce hell
Pfeffer aus der Mühle
3 EL Weißwein
Knoblauch
Koriander
Sellerie

Reis waschen und kochen
Zanderfilet reinigen und dann mit Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Zitronen, Salz, Pfeffer, Koriander, Sellerie im Sud garen.
Guten Appetit

Kabeljau in Kokosmilch mit Wasabi auf Sushireis & Pistazien von Marion


Zutaten für 1 Portion/

30 g Sushireis
150 g Kabeljau
20 ml Kokosmilch
1 TL Wasabi
1/2 TL Pistazien
1/2 Bund Zitronengras
1 TL Schmand

Zubereitung
Kabeljau in Kokosmilch mit Wasabi auf Sushireis & Pistazien
Fisch im Sud mit Zitrone, Zitronengras, Salz u d Pfeffer schonend pochieren, etwas Kokosmilch hinzufügen.
Im separatem Topf die Kokosmilch erhitzen, etwas Joghurt oder Schmand einrühren evtl. mit etwas Käse die Soße stärken (war aber hier nicht erforderlich und muss seperate berechnet werden) Soße auf dem Fisch servieren. Wünsche ich einen guten Appetit.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Avocado-Tuna salad with black olives von Maion


Zutaten für 1 Portion/ 
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
5 schwarze Oliven
1/2 Avocado-100 g verzehfähig
diverse Beeren

Zur Avocado einen Spritzer Zitrone hinzufügen, verühren, fertig. Mit einem deiner geünschten Formen ausstechen. Hier war es mein Kaffeelöffel
Thunfisch aus der Dose, mit der Kabel zerkleinern und die schwarzen Olvien in hauchdünne Scheiben hinzufügen, umrühren fertig.
Auf dem gewünschten Teller anrichten und servieren. Wünsche ich allen einen guten Appetit.

Tomatensoße von Tania

Tomatensoße
(1 smart point/100g fertige Soße)

1 Zehe Knoblauch
50 bis 100 g Karotte in Stücken 20 g Olivenöl
40 g Tomatenmark
500 g Tomaten in Stücken aus der Dose, oder frische 1 TL Salz
1/2 TL Zucker
1 bis 2 TL Basilikum getrocknet, oder frisch 1 TL Brühepulver
1 Prise Pfeffer

Den Knoblauch & die Karotte fein hacken und im Olivenöl 3 Minuten andünsten.
Tomatenmark dazu geben & weitere 2 Minuten schmoren.
Die Tomaten, Salz, Zucker Basilikum, Brühepulver & Pfeffer dazu geben.
10 Minuten köcheln lassen.
Die Soße einmal durchpürieren.

Eignet sich super als Thermomix-Rezept. Super um überreife Tomaten zu beseitigen. ;)

Shepherd´s pie von Tania

Für 4 Personen 

Garzeit: 1.25
Schwierigkeitsgrad: Leicht                                                                                                                                                                                                                     Zubereitungsdauer: 1:40 h

Zutaten

30mlRapsöl                                                                                                                                                                                                                                              1StückZwiebel/n, fein gehackt
1StückKarotten/Möhren, gewürfelt
500gTatar, roh                                                                                                                                                                                                                                 300mlBouillon/Brühe, zubereitet
1ELWeizenmehl
4Blatt/BlätterLorbeer
2ELWorcestersauce
1Konserve(n)/GlasGartenkrone Tomaten, fein gehackt (Konserve)
700gKartoffeln
25gButter
45mlVollmilch, 3,5 % Fett


Anleitung
Das Tatar in Öl krümelig braten. Zwiebel & Möhre dazu geben & mit braten. Ein Paar Esslöffel der Brühe mit dem Mehl verrühren & unter das Hackfleisch rühren restliche Brühe dazu geben & verrühren. Aufkochen lassen. Die Lorbeerblätter, Worcestersauce & Dosentomaten hinzu fügen. Bei geschlossenem Topf 1 Stunde köcheln lassen.  Zum Ende der Kochzeit den Deckel abnehmen, damit die Sauce reduzieren kann. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen & in Salzwasser gar kochen. Kartoffel abgießen, fein stampfen & Butter & Milch unterstampfen. Ofen auf 190 C vorheizen. Die Hacksauce in eine Auflaufform füllen. Das Kartoffelpüree vorsichtig auf die Sauce geben und verstreichen, sodaß eine Haube entsteht, die die ganze Sauce bis zum Rand bedeckt und keine Lücke entsteht. Die Kartoffelpüree-Schicht mit einer Gabel verzieren. 25 Minuten im Ofen garen.

**Lässt sich gut vorbereiten, sodaß man den fertigen Shepherd´s pie nur noch 25 Minuten im Ofen garen muss.

Schoko-Muffins aus Kidneybohnen (passend zum heutigen Thema "Hülsenfrüchte)

Zutaten:

-250 g rote Kidneybohnen, 2 Eier, 75 g Magerquark, 50 ml Milch 1,5%, ½ Tüte Backpulver, einen Spritzer Süßstoff, 40 g Backkakao - wer mag kann noch eine Banane oder 2 Eßl. Haferflocken dazu tun.

Dies alles mit einem Pürierstab mixen und in Muffinformen im Backofen bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten bei "Unter-Oberhitze" backen. (Zeit ist Herd abhängig)

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Herzhafter Knabberspaß

1 große Dose Kichererbsen abspülen und danach trocknen. in einen Gefrierbeutel 1 TL Öl, Salz, Pfeffer und Gewürze nach Wahl (Curry, Paprika, Chili ...) vermischen. Dann die getrockneten Kichererbsen dazu und alles vermengen. Ab damit aufs Backblech und im Herd bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen. Gelegentlich umrühren. 

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Panna Cotta

Das beliebte Dessert aus Italien gibt es auch in einer “light” Variante: tauscht man die Sahne gegen Milch und Buttermilch aus steht dem weißen Vergnügen nichts mehr im Wege. Statt Vanille kann auch mit anderen Aromen gearbeitet werden.

Zutaten:
• 200 ml Milch (0,3 % Fett)
• 400 ml Buttermilch
• 3 TL Süßstoff (Pulver oder Flüssig)
• 1 EL Zitronenaroma oder 1 EL unbehandelte Zitronenschale
• 1 EL Vanille-Aroma oder 1 Vanille-Schote
• 1 EL Gelatine

Bevor die Milch erhitzt wird, geben wir die Gelatine hinzu, vermischen alles und lassen es für einige Minuten stehen. In der Zwischenzeit reiben wir etwas Zitronenschale und entnehmen aus der Vanille-Schote nur das innere Mark. Beides geben wir mit dem Süßstoff zur Milch hinzu und erwärmen die Flüssigkeit langsam bis sich die Gelatine aufgelöst hat (ca. 15 Minuten). Nachdem alles etwas abgekühlt ist, geben wir die Buttermilch hinzu, vermischen alles und gießen die Milch in runde Formen (es können auch leere Joghurt-Becher sein). Die Formen wandern nun für einige Stunden in den Kühlschrank, um dann mit Genuss verzehrt zu werden.

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Apfelkuchen

Zutaten:
500 gr. Magerquark,
5 Eier,
320 gr. zarte Haferflocken,
1 Packung Backpulver,
3-6 Äpfel, Süßstoff,
Aromen (Rum, Vanille),
Lebkuchengewürz,
150 ml Wasser (oder 0,3 Milch )

Zubereitung: Eigelb und Eiklar trennen. Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen.
Eigelb, Magerquark, Haferflocken, Backpulver, Wasser, Süßstoff, Aromen und Lebkuchengewürz zu einer Masse verarbeiten.
Äpfel klein schneiden und unterheben.
Steif geschlagenes Eiweiß locker unterheben.
Springform mit Backpapier (auch den Rand) auslegen und alles in die Form füllen.

Backzeit: bei 160° C Heißluft
ca. 60 - 70 Minuten backen.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Brötchen

Die Alternative zum Pumpernickel: Super schnell, abwechslungsreich und flexibel, wenn Sie es mal lieber herzhaft oder auch mal lieber süß mögen.
Zutaten:
250 g Haferflocken (grob / fein) oder Basismüsli,
250 g Magerquark
1 Ei,
1 Prise Salz und 1 TL Backpulver miteinander vermengen.
Formen Sie den Teig in sechs Brötchen, diese dann längs einschneiden und auf Backpapier im vorgeheizten Backofen (Umluft 175°) ca. 20 Minuten backen.
An einem Sattmacher-Tag können Sie von den Brötchen essen, solange bis Sie sich angenehm satt fühlen, ohne ProPoints® Werte dafür zu berechnen. Wenn Sie einen Zähltag machen: Mit 30 ProPoints® Werten insgesamt für das Rezept kommt bei sechs Portionen jedes super sättigende Brötchen auf einen Wert von gerade einmal 5.
Süße Variante: Den Teig je nach Lust und Laune mit Zimt, Vanillezucker, Honig, Kakaupulver, Streusüße, Bittermandelaroma, Ingwer, frischem Obst in Stücken (Apfel, Banane, Pflaume) oder Orangenaroma verfeinern.
Herzhafte Variante: Probieren Sie doch mal Zwiebeln, getrocknete Tomaten (zuvor in Brühe eingeweicht), Knoblauch, Thymian, Rosmarin, Mais, geraspelte Möhren, Brot- oder Tomatengewürz, magere Schinkenwürfel oder Harzer Käse - Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Erzählen Sie doch im nächsten Treffen, was Sie ausprobiert und für besonders lecker befunden haben.

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Rumkugeln aus Bohnen

350g Bohnen aus der Konserve (es gehen auch Kidneybohnen, sieht man später sowieso nicht)
diese abwaschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen, dann
2 EL Puderzucker
4 TL fester Honig
4 TL stark entölter Kakao
1,5 Fläschchen Rumaroma
3 Riegel Soft Caramell oder auch Rich Toffee
ein paar Tr. Süsstoff dazu & alles ratzfatz mit dem Zauberstab ;)) pürieren und dann erst mal ab in den Kühlschrank ca ½ Tag, damit die Masse etwas fester wird.
rolle Kugeln und dann in Kokosraspeln oder Schokostreusel rollen
20 ProPoints, diese dann geteilt durch die Anzahl der Kugeln, die Sie daraus formen.

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Süß mit wenig SmartPoints für den kleinen Hunger zwischendurch!

1 Banane mit 1 klein geschnittenem Rich Toffee Riegel belegen und in die Mikrowelle damit *hmmm* lecker !!!

"Kalte "Schnauze"

1 Paket Cereal Bisquit Kekse klein bröseln, in eine Gefrierdose geben, mit WW Mousse au chocolate bedecken und einfrieren ( sie können auch "schichtweise" arbeiten) ggf. etwas Kirschmarmelade hinzu fügen.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Madarinen-Traum Rezept

1 Packung Zitronengötterspeise mit 6EL Wasser anrühren, 10 Minuten quellen lassen.
600g Mandarinen ,Konserve, ohne Zucker, abtropfen lassen und mit flüssigem Süßstoff süßen.
500g Magerquark mit 500g Mager-Joghurt , 1 Prise Salz, etwas flüssigem Süßstoff und Vanillearoma verrühren. 12 Löffelbiskuits in einer Tüte zerbröseln und gleichmäßig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform streuen. Die Götterspeisemischung erwärmen und unter die Quarkmasse rühren. Die Mandarinen bis auf 2 EL dazu geben und auf den Biskuitbröseln verteilen. Ca. 2 Stunden sehr kühl stellen. Aus der Form lösen und mit den restlichen Mandarinen dekorieren.

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pizza

Zutaten:

375g Haferflocken

375g Quark

2 Eier
Salz, Oregano, Pizzagewürz

10 Minuten ohne Belag bei 180°C vorbacken und danach nach Wunsch belegen und noch mal backen..
P.S.: im Thermomix geknetet, sieht es hinterher sogar aus wie echter Pizzateig!
P.S.S.: sogar familientauglich!

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Schokoladenkuchen im Blumentopf

Portionen: 16

Zutaten
100 g Halbfettmargarine
300 g Magermilchjoghurt (bis 0,5 % Fett)
3 Stück Hühnerei/er
90 g Zucker, braun (ersatzweise weißer Zucker)
280 g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
3 EL Kakaopulver
50 g Schokolade, zartbitter
Anleitung
Margarine schmelzen und wieder abkühlen lassen. Joghurt mit Eiern und Zucker verrühren, Margarine dazugeben und so lange schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Mehl und Back- und Kakaopulver mischen, dazugeben und Schokolade hacken. Gehackte Schokolade untermischen.
Für die Zubereitung im Blumentopf: Einen Blumentopf aus Ton (Höhe: 15 cm) für ca. 30 Minuten im Wasserbad wässern. Danach kurz trocknen, einfetten und mit Backpapier auslegen. Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175° C auf der zweiten Schiene von unten ca. 90 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Topf lösen und abkühlen lassen. Den erkalteten Kuchen ohne Backpapier wieder in den Topf stellen und nach Belieben z. B. mit Marzipanrosen oder Schokoladenglasur verzieren.
Für die Zubereitung in der Kastenform: Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (Länge 30 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C (Gas: Stufe 2, Umluft: 160° C) auf mittlerer Schiene ca. 40–45 Minuten backen.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Mousse au Chocolate-Torte (Für 12 Stücke)

Zutaten:
1 Wiener Boden (3er)
2 Päckchen Weight Watchers Mousse au Chocolate (mit 220 ml fettarmer Milch)
2 Becher z.b. Optiwell Vanillepudding
1 Beutel Beeren Mischung ohne Zucker TK

Zubereitung.
1. Beeren Mischung aufkochen und mit 1 Tl in Wasser
angerührtem Maismehl binden und kalt stellen
2. Erste Lage Wiener Boden mit roter Grütze bestreichen.
3. Zweite Lage Wiener Boden auflegen und mit Vanille-
Pudding bestreichen
4. Dritte Lage Wiener Boden mit Mousse bedecken und Torte kühl stellen.

Die Deko ist der Phantasie überlassen…..
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Kühlzeit: mind ca. 1 Stunde – je länger je besser :o)

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Eissplitter-Torte (Für 12 Stücke)

Zutaten:
300 gr Rama Cremefine Vanille
500 g Joghurt bis 0,5% Fett
6 Baiser (a 25g)

Erdbeeren, Himbeeren oder andere Früchte nach Wahl (Frisch oder TK ohne Zucker) 0PP
(frisches Obst sehr klein schneiden!)
Cremefine steif schlagen zubereiten und den Joghurt unterheben. Baiser zerbröseln und ebenfalls
unterheben. Anschließend die Früchte nach Geschmack unterheben und in eine Springform füllen.

Und ab in den Gefrierschrank.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Kühlzeit: ca. 3-5 Stunden

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Heikes süßer Auflauf

2 Eiweiß steif schlagen
500 g Quark
2 Eigelb (geht auch ohne)
1 Messerspitze Bachpulver
1TL Honig
1/2 ausgepresste Zitrone
Süßstoff, Butter-, Rumarome, oder ähnlich, je nach Geschmack
Evtl. 1 EL Grieß oder Haferflocken
Alles vermengen Eiweiß unterheben und in eine mit Früchten ausgelegte Auflaufform geben.
Man kann es auch mit mehreren Obstsorten schichten z.b. TK Himbeeren und Bananen
Bestreuen mit Zimt, schmeckt auch sehr gut. Dann alles bei 200 Grad ca. 20-25 Munuten backen.
Achtung, geht sehr stark auf, daher große Form nehmen.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

WELTBESTE CURRYSOSSE

Zutaten für 2 – 3 Portionen:

Zutaten:
1/4 Liter Cola (light)
200 ml passierte Tomaten
2 EL Worcestersoße
1 TL Tabasco
1/2 EL Curry (mild)
1/2 EL Curry (scharf)
Salz
3-4 EL stückiges Apfelkompott - am besten schnell selbstgemacht -

Zubereitung:
1. Die Cola in einen Topf geben und bei voller Hitze auf etwa 1/3 einkochen lassen.
2. Alle anderen Zutaten hinzugeben. Mit Salz und Curry nachjustieren, wenn es noch nicht würzig genug ist.
3. Nochmal kurz köcheln lassen — fertig.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

LECKERE DIPP-VARIANTEN

Fruchtiger Dipp aus Sauce Hollandaise
1 Päckchen Sauce Hollandaise von WeightWatchers® mit
80 ml warmen Wasser gut verquirlen
80 ml Orangensaft dazugeben
kurz aufkochen, dann erkalten lassen.
1 Dose Mandarinorangen (ohne Zucker) gut
abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden und
unterrühren.

Herzhafter Dill-Dipp
1 Päckchen Sauce Hollandaise von WeightWatchers® mit
160 ml warmen Wasser gut verquirlen
3 TL Dill (z. B. gefroren aus der Tiefkühltruhe von Iglo) dazugeben
kurz aufkochen, dann erkalten lassen.

Scharfer Rahm-Dipp
1 Tüte Rahmsauce von WeightWatchers® mit
160 ml kaltem Wasser gut verquirlen
½ Messerspitze gemahlenen Chili und
2 TL Knoblauch Duo (z.B. von Iglo – Kräuter aus der Tiefkühltruhe) zugeben
kurz aufkochen, dann erkalten lassen,
2 Frühlings-Lauch-Zwiebeln in Ringe schneiden und unterrühren.

Rahm-Senf-Dipp
1 Tüte Rahmsauce von WeightWatchers® mit
160 ml kaltem Wasser gut verquirlen
kurz aufkochen, dann
1 EL Senf unterrühren und erkalten lassen.
1/2 Dose Champignons gut abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden und unterrühren
mit Pfeffer abschmecken
TIPP: Verschiedenes Gemüse wie z. B. Gurken, Kohlrabi, Möhren, Staudensellerie oder Paprika in Streifen schneiden und zu den Dipps genießen.

Feigen-Senf-Dipp
200 gr. Frischkäse 5 % Fett mit 1 Tl Senf 1 TL Feigensenf u 1 Tl Honig cremig verrühren

Knoblauch-Dipp
WeightWatchers®-Sauce Hollandaise nach Anweisung mit 50 ml weniger Wasser zubreiten ,
2 EL Brunch Romeo, 1 x TK Kräuter z.B. ital. Kräuter und 1 bis 2 Knoblauchzehen verrühren
Zutaten in die kochende Sauce geben! Heiß als Sauce , kalt als Dip ;-)

Kräuter-Dipp
WeightWatchers®-Sauce Hollandaise mit 200 ml warmen Wasser zubereiten,
75 gr. Magerquark, 1 TL Senf, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, gem. Kräuter verrühren
Soße abkühlen lassen und dann die Zutaten hinzu

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

MARINADEN FÜR DIE GRILLSAISON

1. Schweinefleisch

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit Senf bestreichen. Fleisch dann in eine verschließbare Dose legen, abwechselnd Fleisch und Zwiebelringe aufschichten. Dann das Ganze mit Bier begießen, bis alles bedeckt ist. Deckel drauf und mindestens 5 Stunden ruhen lassen.

2. Geflügelfleisch
salzen und pfeffern, dann in eine Dose legen, mit Rotwein übergießen und mindestens 5 Stunden ziehen lassen.
(Wenn das Fleisch gegrillt wird, verfliegt der Alkohol, bzw. ist so minimal, dass auch Kinder das essen können.)
für Geflügel noch die asiatische Variante:
Orangensaft mit Sojasoße mischen, dazu 1 TL Currypulver und 1 TL Honig( auch 5 St. ziehen)
Diese Variante wirkt auch gut, wenn man das Fleisch in Würfel schneidet und mit Ananas und/oder Paprika abwechselnd auf Spieße steckt.

Baismarinanden:

Cajun:
1 EL scharfes Paprikapulver, 1 TL mildes Chilipulver, 1 TL grob gemahlenen Pfeffer, 1 TL Knoblauchgranulat und 1 TL frischen Thymian mischen.


Mediterran:
2 EL frischer Rosmarin, Schale 1 unbehandelten Zitrone, 1⁄2 TL Pfeffer und 1 EL Knoblauchgranulat vermengen.
Indisch:
1 EL Madras-Currypulver (aus dem Asia-Shop), 2EL frischen Koriander, 1⁄2 TLF Pfeffer und 1⁄2 TL Cayennepfeffer miteinander vermischen.

Asiatische Marinade Portionen 4
2 unbehandelte Limetten, 1 Knoblauchzehe, 4 El Essig (vorzugsweise Reisessig), 1 Tl Sabal Oelek, 2 EL Sojasauce
Schale von den Limetten abreiben u Saft auspressen. Knoblauch pressen u mit Limettenschale u Saft , Reisessig, Sabal Oelek u Sojasauce verrühren.
400 - 500 g Fisch oder Fleisch nach Wahl in der Marinade mind. 2 Std. einlegen!
eignet sich für einen Sattmacher Tag! Gibt Fleisch, Fisch u Geflügel einen besonderen Geschmack. Super für die Grillsaison.

Chili-Ingwer-Marinade Portionen 4

1 Stückchen Ingwer (5cm) , 1 Stck. Chilischote, rot, 4 EL Sojasauce hell,

2 Tl Olivenöl, 1 El Tomatenmark, 1 Tl Honig
Ingwer in Scheiben u Chilischote in Ringe schneiden. Zusammen mit Sojasoße, Olivenöl, Honig u Tomatenmark zu einer Marinade verrühren u 400 bis 500 g Fisch oder Fleisch nach Wahl mindestens 2 Std. darin einlegen.
Schmeckt besonders gut zu Fisch, Garnelen u Geflügel!

Joghurtmarinade Portionen 4
1 Stückchen Ingwer ( 1cm), 150 gr. fettarmer Naturjoghurt bis 1,8 % (oder den Sattmacher Joghurt von Lidl mit 2% Fett), 2 Knobi Zehen, 1 EL Saure Sahne 10% Fett, 1/2 TL Curry, -pulver, 1/2 TL Chilipulver/Chiliflocken, 1/2 Tl Paprikapulver
Ingwer in Scheiben schneiden u mit fettarmen Joghurt, gepressten Knoblauch, sauer Sahne, Curry, Chili u Paprikapulver zu einer Marinade verrühren. 400 bis 500 g Fleisch mind. 2 Std. darin einlegen.
Schmeckt besonders gut zu Rind u. Lamm!


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Majo

1 hart gekochtes Ei mit dem Mixer oder Pürierstab pürieren, 250 gr Magerquark u 2 EL Senf dazugeben, 1 TL Zitronensaft, 1 Prise Salz u schwarzen Pfeffer zufügen u alles so lange pürieren, bis eine sämige Masse entsteht.
Tipp : Quark kann auch teilweise duch Magerjoghurt ersetzt werden. Wer mag, kann noch etwas Balsamicoessig zufügen. Das Ganze eignet sich hervorragend als Mayo für Kartoffel - oder Nudelsalate oder als Sandwichcreme!
Für Salate gern schon einen Tag vorher zubereiten (zieht gut durch) und dann vor dem Servieren noch eben einen klitzekleinen Schluck Milch rein geben und rühren (glänzt schön)

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Teewurst

200 g gekochten Schinken
100 g Lachsschinken
und 50 g Frischkäse mit 0,2 %.
(Ich pers. finde 70 g besser)

Pfeffer nach Geschmack. alles mit der Küchenmaschiene klein "häxeln" , beim Thermomix kurz auf Stufe 5 !!

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Leberwurst

Zutaten
400 g Hähnchenleber
400 g Hähnchenbrust

Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran, 4 EL Schnittlauch

250 ml Wasser
1 TL gekörnte Brühe


Zubereitung:
Hähnchenleber und Hähnchenbrust ca. 15 min kochen. Anschließend etwas
abkühlen lassen. Danach alle Gewürze zugeben, gekörnte Brühe in Wasser
auflösen und zu den restlichen Zutaten geben. Mit der Küchenmaschine
zerkleinern. In Gläser oder eine Schale abfüllen.

Keine Lust auf Einkaufsstress?


Du willst Dich mal etwas verwöhnen lassen?Warum dann nicht einfach mal so....? Teste es mal,...... es lohnt sich! Hier ein paar Bilder aus meiner letzten Lieferung:

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
 
 
-
-
1
-
-
2
-
-
3
-
-
4
-
-
5
2 Für die Inhalte dieser Seite ist die WW Deutschland GmbH verantwortlich. WW ist die eingetragene Marke von WW International, Inc. SmartPoints und das SmartPoints Zeichen sind Marken von WW International, Inc. Diese Marken werden unter Lizenz von WW (Deutschland) GmbH und WeightWatchers.de Limited benutzt.© WW International, Inc. © WeightWatchers.com, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
*Basierend auf Daten von 147 Personen, die mittels WW-Treffen sowie -Onlinetools an einer sechsmonatigen Studie teilgenommen haben, vs. 145 Personen ohne Programm.
1 Das Angebot gilt in Deutschland vom 11. Dezember bis 22. Dezember 2018. Alle Preise inkl. Mwst. Du hast dich für das 6-Monats-Abo entschieden und profitierst von einem exklusiven Preisvorteil. Du zahlst in den ersten sechs Monaten nur 36,95 € pro Monat (221,70 € insgesamt). Du sparst die einmalige Anmeldgebühr von 29,95 € und in den ersten 6 Monaten zusätzlich 6,-/Monat (Ersparnis insgesamt: 65,95 €). Der wöchentliche Preis wurde auf Basis der durchschnittlichen Monatslänge berechnet. Dein MonatsPass (Digital + Studio) hat eine Gültigkeit von sechs Vertragsmonaten und verlängert nach Ende des Einstiegsangebot um jeweils einen Monat zum Standardpreis von 42,95 € pro Monat, bis zu kündigst.
1 Das Angebot gilt in Deutschland vom 03. Dezember bis 10. Dezember 2018 für den Kauf des 4-Monats-Abos vom MonatsPass (Digital + Studio) auf unserer Website. Du hast dich für das 4-Monats-Abo entschieden mit einem kostenlosen Startmonat. Im ersten Monat zahlst du keine Gebühr und sparst zudem die einmalige Anmeldegebühr von 29,95 €. Ab dem zweiten Monat wird dir die Standardgebühr von 42,95 € pro Monat in Rechnung gestellt. Dein MonatsPass hat eine Mindestlaufzeit von vier Vertragsmonaten und verlängert sich danach bei ausbleibender Kündigung automatisch um jeweils einen Monat zum Standardpreis von 42,95 € pro Monat. Die genauen Kündigungsbedingungen findest du auf: https://www.weightwatchers.com/de/abo-bedingungen-monatspass
*Basierend auf Daten von 147 Personen, die mittels WW-Treffen sowie -Onlinetools an einer sechsmonatigen Studie teilgenommen haben, vs. 145 Personen ohne Programm.
**Mit WW können Sie bis zu 1kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.
2 Für die Inhalte dieser Seite ist die WW Deutschland GmbH verantwortlich. © WW International, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
3 Die abgebildeten Angebote gelten nur für den Kauf in einem WW Treffen.
WW ist für Minderjährige, Schwangere und krankhaft Übergewichtige nicht geeignet. Vor Beginn einer Abnahme sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. © WW International Inc. Alle Rechte vorbehalten.
WW ist die eingetragene Marke von WW International, Inc. SmartPoints ist die Marke von WW International, Inc. Diese Marken werden unter Lizenz von WW (Deutschland) GmbH und WeightWatchers.de Limited benutzt.
 
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden